Tag der Freiberufler 2002

Freiberufler

Arno Metzler bei den Freiberuflern!

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Freien Berufe, Arno Metzler, hielt auf dem diesjährigen Tag der Freiberufler am 23.11.02 in Königswinter einen vielbeachteten Vortrag über die ethische und wirtschaftliche Identität der Freien Berufe. In der anschließenden Aussprache mit Workshopcharakter wurden sowohl Fragen der praktischen Berufsausübung als auch Fragen der übergeordneten Berufspolitik auf europäischen Ebene angesprochen.

Zu unserer positiven Überraschung zeigte sich, daß sich unser Gast außerordentlich gut in die Belange unseres Berufsstandes hineindenken konnte. Es hat sich dann herausgestellt warum - in seiner Familie gibt es auch eine praktizierende Diplom-Psychologin!

Die Mitliederversammlung mit ca. 40 Mitgliedern wurde überwiegend durch die Sorge um die Zukunft der Sektion angesichts der in der DK verabschiedeten Strukturreform dominiert. Wird die Sektion genügend sog. Primärstimmen, die allein maßgeblich für Verteilung der politischen Mandate und für die Mittelzuweisungen sind, bekommen?

Der Vorstand verwies darauf, daß aus der Reaktionen auf das Rundschreiben zu entnehmen war, daß vielen Kolleginnen und Kollegen die Konsequenzen der DK Beschlüsse überhaupt nicht bekannt waren. Hier scheint es noch sehr viel Informationsbedarf zu geben und es stellt sich die Frage, ob die Mitglieder diese Beschlüsse tatsächlich mittragen.

Aus diesem Grunde ist es vereinbart worden, daß die Sektion ihre Mitglieder mit einem weiteren Rundschreiben informiert und um Stellungnahme auffordert.

Den Vortrag zu Rechtsfragen in der praktischen Berufsausübung hat der Sektionsvorsitzende übernommen, weil der ursprünglich vorgesehene Referent nicht zur Verfügung stand. Auch bei diesem Referat wurde durch die lebhafte Beteiligung das Bedürfnis der Mitglieder nach Unterstützung in der konkreten Berufsausübung sehr deutlich.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags wurden in zwei Projektgruppen die Themen "Identität der Sektion" und "Weiterentwicklung der Satzung" bearbeitet und später im Plenum diskutiert. Die Arbeitsergebnisse werden in die Arbeit des Vorstandes einbezogen werden.

Auch der gemütliche Teil der Veranstaltung kam nicht zu kurz - in der Bar wurden auch noch nach Mitternacht Psychologen gesichtet...
Auf jeden Fall kam von vielen Seiten die Anregung, unsere Traditionsveranstaltung - wie früher in einem größeren Rahmen durchzuführen!


Attila Szabó