Tag der Freiberufler 2004

Freiberufler

Am 26./27. November 2004 im Maritim Hotel Königswinter

Beginn Freitag, den 26.11.04, 17.30 Uhr
Beginn Samstag, den 27.11.04, 9.00 Uhr
Ende ca. 18.00 Uhr

Mitgliederversammlung der Sektion 27.11.04 von 11.00 - 13.00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

1. Bericht des Vorstands
2. Vorstandswahlen
3. Wahl von Delegierten
4. Verschiedenes

Programmablauf:

Von der freiberuflichen Praxis zum Marketingvorstand einer weltweit tätigen Aktiengesellschaft

Dipl.-Psych. Axel Dahm, London

Der Kollege, der tatsächlich in der freiberuflichen Praxis angefangen hat, berichtet über eine wahrlich seltene Karriere – bis zum Vorstand eines weltbekannten Unternehmens. Sein Erfahrungsbericht ist ein erneuter Hinweis darauf, welche vielfältigen Möglichkeiten unser Beruf bietet!

Psychologische Experimente im mental magischen Bereich

Dipl.-Psych. Toni Forster, München

Im Hauptberuf ist unser Kollege als niedergelassener Psychotherapeut tätig. Nebenberuflich gehört er zu den renommierten Preisträgern in dem Magischen Zirkel von Deutschland und ist auch aus dem Fernsehen bekannt.
Lassen Sie sich von ihm verzaubern!


Fachthemen:

Projektierung von komplexen Beratungsaufträgen*

Dipl.-Psych. Dr. Manfred Oetting, Itzehoe

Der Referent zeigt, wie man Beratungsaufträge inhaltlich, ergonomisch und terminlich projektieren und kalkulieren kann. Sein Referat soll insbesondere jüngeren Kolleginnen und Kollegen helfen, ihre Arbeiten sinnvoll zu organisieren.


Neue Wege im Change Management*

Dipl.-Psych. Dr. Manfred Oetting, Itzehoe


Risikomanagement in der freiberuflichen Praxis*

Dipl.-Psych. Dr. Michael Hahn, Düsseldorf

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung ist man leider noch nicht sicher. Gerade für den Freiberufler lauern einige Gefahren, die schnell zu existenziellen Sorgen ausarten können. Der sehr erfahrene Kollege weist auf die Hauptgefahren hin und zeigt Wege, wie man mit Risiken umgeht und wie man Vorsorge treffen kann.


Wie schützt man sich?
Mentale und physische Selbstverteidigung*

Dipl.-Psych. Attila Szabó, Hamburg

Der Freiberufler ist oft nur auf sich selbst angewiesen. Er ist sich selbst gegenüber verpflichtet, alles für seine persönliche Sicherheit zu tun – sowohl physisch als auch psychisch.
In diesem Referat – mit praktischen Vorführungen – werden beide Wege behandelt.


Einsatz von psychologischen Fachkompetenzen in der technischen Anwendung

Dipl.-Psych. Holger Vajen, Hamburg

Der Referent wird an einem Softwareprojekt demonstrieren, wie man psychologische Kompetenzen in einem technischen Bereich sinnvoll einsetzen kann.


Neue Tätigkeitsfelder für Freiberufliche Psychologen

Workshop

In diesem Workshop werden Ideen für neue Tätigkeitsfelder entwickelt und umsetzungsreif erarbeitet.

Weitere Programmpunkte werden noch bekannt gegeben, Programmänderungen behält sich der Veranstalter vor.


*Wichtig – diese Referate wurden eigens für diese Veranstaltung konzipiert, sie werden nicht veröffentlicht und vermutlich auch nicht wiederholt.