Was zeichnet freiberufliche
Psychologinnen und Psychologen aus?

Freiberufler

1. Der freiberufliche Psychologe ist bei seiner Berufsausübung dem Gemeinwohl verpflichtet.

2. Durch die Freiheit seines Geistes greift er immer wieder neue gesellschaftliche und berufliche Herausforderungen auf und erarbeitet dazu kreative Lösungen.

3. Als Konsequenz seiner freien Berufsgestaltung trägt der freiberufliche Psychologe die vollen Risiken seiner Existenzerhaltung.

4. Der freiberufliche Psychologe ist in seiner Berufsausübung nur seinem Gewissen unter Einbeziehung der Erkenntnisse der Wissenschaft verantwortlich.

5. Er ist zu einem lebenslangen Lernen verpflichtet.

6. In der Berufsausübung eines freiberuflichen Psychologen soll stets eine moralisch-ethische Grundhaltung erkennbar werden.



(Grundsatzpapier erarbeitet von den Delegierten und Vorstandsmitgliedern der Sektion am 23.11.2001 in Bonn)